Aktuell
Stadtführer

Alle Einträge
Behörde
Bürgerhaus
Essen,Speisen & Trinken
Event - Kalender
Firmen
Freizeit & Hobby
Führung, Rundgang
Gesundheit
Kinder
Kultur & Kunst
Rund ums HausTier
Service
Hamburger Originale
Sehenswürdigkeiten
Sport
Tyoisch Hamburger Rezepte

XXX

PartnerBox
ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

Branchenbuch Adressen & Links aus Hamburg Stadt & Land

Adressen & Links aus Hamburg Stadt & Land by www.hamburg-info.com
Alle Angaben ohne Gewähr!
Sie können unten im Suchfeld Name, Straße oder Postleitzahl eingeben.

Hier kommen kostenlos gewerbliche Adressen & Links rein. Melden Sie mir Ihre Adresse und oder Ihre Webseite.
Es werden "FAST" alle Adressen & Links aufgenommen
Ich willige in die Verarbeitung meiner Daten gemäß Datenschutzerklärung ein!
Bei der Gesamtübersicht stehen die "NEUSTEN EINTRÄGE" oben.
Wenn kein Suchergebnis erscheint, geben Sie den Suchbegriff in anderer Form ein.


0-9 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | *'/# | Alle


Suchergebnisse:

Schauspieler Henry Vahl

Aktualisiert am: 29.01.14

war ein deutscher Theater- und Filmschauspieler. Bekannt wurde er vor allem durch Fernsehspiele, übertragen aus dem Ohnsorg-Theater in Hamburg, was ihm auch die Bezeichnung des Volksschauspielers einbrachte. Der 1897 in Stralsund geborene Henry Vahl schlug sich jahrzehntelang als Schauspieler durch, stand aber meistens in der zweiten Reihe. 1958 hatte er Glück und sprang für den erkrankten Kollegen Otto Lüthje beim Ohnsorg-Theater ein, mit dem ihn von da an eine enge Freundschaft verband. Die Rolle des komischen Alten war dem Sohn eines Fischers auf den Leib geschrieben und er füllte sie in über 100 Ohnsorg-Rollen facettenreich und verschmitzt aus.
Henry Vahls Grab auf dem Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg ...neben dem seines Bruders Bruno Durch die Fernsehübertragungen des Theaters im NDR sowie viele Gastspiele wurde er auch bundesweit sehr populär und zu einem Publikumsliebling. So erhielt er 1967 die Auszeichnung „Bronzener Bildschirm“ verliehen. In der Spielzeit 1971/72 verließ er im Streit mit der damaligen Intendanz die Ohnsorg-Bühne.
Einen großen Erfolg hatte Henry Vahl im Fernsehen mit dem zweiteiligen TV-Kriminalfilm „Die rote Geldbörse“ (1966), in dem er eine Hauptrolle spielte. Eine weitere große Bühnenfigur für ihn war die „Zitronenjette“ im Hamburger St. Pauli Theater, die er von 1973 bis 1975 200 mal auf der Bühne verkörperte. Er war der Onkel seines Ohnsorg-Kollegen Edgar Bessen. Henry Vahl starb 1977 im Alter von 79 Jahren in Hamburg

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Hauptseite


 
Zitronenjette

Aktualisiert am: 11.02.17

Henriette Johanne Marie Müller Die Zitronenjette verkaufte in den letzten beiden Jahrzehnten des 19. Jahrhunderts mit dem Ausruf „Zitroon! Zitroon!“ tagsüber Zitronen am Grasbrook und nachts in den Kneipen der Neustadt. Wegen Trunkenheit und geistiger Verwirrung wurde sie im August 1894 in die Anstalt Friedrichsberg eingeliefert.


 

01 Lexikon © 2003-2007 by Michael Lorer


nach oben

Info

nach oben

Meine Webseiten
   
gute Freunde und Partner
   
© JoBi 1999-2020

 

 









Besucher Statistik
» 1 Online
» 16 Heute
» 11 Gestern
» 16 Woche
» 107 Monat
» 107 Jahr
» 107 Gesamt
Rekord: 16 (17.02.2020)
Kostenloser PHP Counter